Das Thema Licht und Schatten übt seit jeher eine starke Faszination auf mich aus, obwohl ich eher ein audiophiler denn ein visuell orientierter Mensch bin.

Eigene Ideen zu verwirklich scheiterten meist an der nicht vorhandenen Infrastruktur. Es ist sehr hilfreich für den Prototypenbau, die grundlegensten Maschinen im Haus zu haben.
Der Umzug Anfangs 2014 in grössere Räumlichkeiten und die Beschaffung der nötigsten Infrastruktur ermöglichte mir, nun mit mehr Mitteln und Möglichkeiten an die Umsetzung eigener Ideen zu gehen. An die Entstehung der Grundidee zu
modula | tube erinnere ich mich nicht mehr. Zu Beginn war die modula | tube eine Leuchte, welche von mir auf die bestellte Anzahl Module produziert werden sollte. Erst im Laufe des Denkprozesses erkannte ich den Benefit von einzelnen Modulen und richtete die technische Entwicklung darauf aus. 

 

Design

Im Gegensatz zu einer Auftragsarbeit, bei welcher im besten Fall ein Pflichtenheft erstellt wird, hatte die Grundidee der
modula | tube nur einen Anspruch im Bereich Design: klares und schnörkelloses Design, wohlproportioniert, unauffällig und doch speziell. Technische Ansprüche wurden erst im Laufe der Entwicklungsarbeit evaluiert. Verschiedenste Diskussionen warfen mich immer wieder in meinen Ideen zurück, eröffneten aber auch das Potenzial des Konzepts. 

 

Technik

modula | tube ist ein modulares Leuchtenkonzept. Kernelement ist das Leuchtmodul, ein Rohr mit 330mm Länge aus PMMA (Plexiglas). Im Innern befindet sich ein Aluminiumträger, bestückt mit LED. Das PMMA Rohr ist auf der Aussenseite satiniert, um Blendeffekte durch die einzelnen LED zu minimieren. Abgeschlossen ist das PMMA Rohr mit gedrehten Aluminiumendstücken. Diese umfassen Kontaktinlets, in welchen die Kontakte für die Energieübertragung und die Magnete zur Befestigung des Leuchtmoduls an weiteren Modulen und/oder den Dockmodulen/Speisemodulen gewährleisten. 

Für verschiedene Einsatzzwecke gibt es unterschiedliche Methoden zur Stromversorgung. Speisemodule zwischen den Leuchtelementen dienen zur Stromversorgung beim Einsatz als Pendelleuchte, Dockmodule versorgen die Leuchtelmodule mit Energie beim Einsatz als Wand- , Tisch oder Stehleuchte.